Gesunde Schultern

Spiraldynamische Übungen

 
Trainieren statt operieren: Workshops bei 1fach Yoga für gesunde Schultern

Viele Probleme entstehen durch muskuläre Ungleichgewichte, was eine Fehlbelastung des Gelenkes zur Folge haben kann. Mit speziellen spiraldynamischen Übungen kann man hier gezielt vorbeugen und Symptome deutlich verbessern.

Gesunde Schultern


Impingement, Kalkschulter, Sehen-Anriss, Arthrose, Entzündungen, Frozen Schoulder


WANN? 23.08.2020 (Sonntag von 10-13 Uhr)

Wo? 1fach Yoga, Rhönstr. 2a, 64572 Büttelborn

Preis: € 59.- / Kurstag

Keine Vorkenntnisse erforderlich!
Aber eine schnelle Anmeldung – denn die Plätze sind begrenzt, max. 15 Teilnehmer. So kann ich jedem von Euch während des Kurses individuelle Aufmerksamkeit schenken.

Melde Dich jetzt an >>


Schulterschmerzen – leider weit verbreitet und bestimmt kennt ihr selbst auch jemanden in eurem Bekanntenkreis mit Problemen, Bewegungseinschränkungen oder Schmerzen in den Schultern. Oder Ihr seid selbst davon betroffen.

Häufige Diagnosen sind Impingement, Kalkschulter, Sehnenanriss, Sehnenabriss, Arthrose, Entzündungen oder Frozen Shoulder. Aber warum haben so viele Menschen Probleme mit den Schultern? Was ist die Ursache dafür? Die ganz klare Antwort: zu wenig Platz im Gelenk!

Die Knochenstruktur der Schulter ist im Laufe der Evolution sehr stark zurückgebaut worden. Heute ist die Schulter quasi die Leichtbauweise eines knöchernen Gelenkes. Was hat sich die Evolution dabei gedacht? Wir Zweibeiner sollten einen möglichst großen Bewegungsradius der Arme haben. Es gibt also nicht mehr die typische knöcherne Stabilität des Gelenkes, wie z. B. im Hüftgelenk. Der größere Bewegungsradius geht mit einer verringerten knöchernen Stabilität einher.

Was aber gibt unseren Schultern jetzt die nötige Stabilität? Das sind die Muskeln, die die Schulter umgeben. Der wichtigste Stabilisator im Schultergelenk ist die Rotatorenmanschette. Eine Muskelgruppe, die sich aus kleinen Muskeln zusammensetzt. Die Schulter ist also ein rein muskulär geführtes Gelenk.

Wenn jetzt eine Dysbalance im Zusammenspiel dieser Muskeln entsteht, kann das dazu führen, dass der Oberarmkopf sich im Gelenk verschiebt. Da im Schultergelenk von Natur aus schon wenig Platz ist, kommt es unweigerlich dazu, dass der Oberarmkopf anfängt irgendwo zu reiben z. B. an der Supraspinatussehne oder der Bizepssehne. So entstehen Entzündungen der Schleimbeutel und der Sehnen. Hält dieser Zustand lange genug an, kann es zu einem Sehnenabriss und/oder Kalkbildung kommen.

Damit es nicht soweit kommt, kann man mit gezielten spiraldynamischen Übungen und kleinen Änderungen in typischen Alltagsbewegungen wie Arbeiten am PC, Essen, Trinken, Begrüßungen mit Handschlag etc. den Oberarmkopf wieder in seine ursprüngliche Position zurück bringen und so für mehr Platz in der Schulter sorgen.

Menu Title